Clippers schmeißen Mavericks raus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Los Angeles Clippers gewinnen Spiel sechs der "Best of Seven"-Serie gegen die Dallas Mavericks mit 111:97 und sichern sich somit den 4:2-Seriensieg sowie den damit verbundenen Aufstieg in die Western Conference Semi-Finals.

Der Slowene Luka Doncic kann trotz seiner 38 Punkte die Niederlage der Texaner nicht abwenden. Doncic steht 41:43 Minuten auf dem Court - Höchstwert aller Akteure.

Bester Spieler der Clippers ist Kawhi Leonard mit seinem Double-Double (33 Punkte, 14 Rebounds).

Auf ihren Gegner muss die Mannschaft von Trainer Doc Rivers noch warten. Dieser wird zwischen den Denver Nuggets und den Utah Jazz ermittelt. Erstere konnten Spiel sechs der Serie mit 119:107 gewinnen und den 3:3-Ausgleich herstellen.

Die herausragenden Akteure waren die Guards Jamal Murray (Denver) und Donovan Mitchell (Utah). Während ersterer 50 Punkte zum Sieg seiner Nuggets beisteuert, hält der 23-jährige Mitchell mit 44 Zählern dagegen.

Etwas weiter als in den beiden Serien im Westen, ist man im Osten, wo die Boston Celtics Spiel eins der Eastern-Conference-Semifinalserie gegen die Toronto Raptors mit 112:94 gewinnen können.

Der Erfolg der Mannschaft von Head Coach Brad Stevens war vollumfänglich verdient. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels liegt das Team um Forward Jaylen Brown in Rückstand.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Flyers nach dritter Niederlage gegen Islanders unter Druck

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare