Nationalteam für Pöltl ein Thema

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Sommer geht das österreichische Basketball-Nationalteam in die WM-Vorqualifikation - das ist auch für Jakob Pöltl "definitv ein Thema".

"Es war auch schon eines zwischen mir und den ÖBV-Coaches. Ich habe es hier angesprochen, dass es mich interessiert, dass ich spielen will. Aber wir sind immer noch in derselben Situation wie vor dem Sommer. Wenn sie (Raptors, Anm.) nicht wollen, dass ich beim Nationalteam mitspiele, dann kann ich da schlecht Nein sagen", so der 21-Jährige im APA-Interiew.

Pöltl über Tattoos und Luxus

In diesem plaudert der Wiener auch über Tattoos und Luxus.

"Vielleicht gibt es irgendwann einmal ein Tattoo auf dem Körper. Schauen wir mal. Aber ich glaube nicht, dass ich der Mensch bin, der sich ein Tattoo machen lässt."

Beim größten Luxus, den er sich bisher als NBA-Spieler geleistet habe, muss Pöltl lange nachdenken.

"Es gab nicht so viel. Ich hab' jetzt ein Auto, aber das ist auch nicht gekauft, sondern nur geleast. Vermutlich der größte Luxus bis jetzt war die Wohnung ... schon eine ganz nette Wohnung, da habe ich mir ein bissl mehr geleistet als überall anders."

Textquelle: © LAOLA1.at

Warum Vladmir Putin einen Super-Bowl-Ring hat

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare