Love für erstes Finale fraglich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Müssen die Cavaliers zum Auftakt der NBA-Finals bei den Golden State Warriors in der Nacht auf Freitag weiter auf ihren zweitbesten Spieler verzichten?

Kevin Love, der in Spiel sechs der Eastern Conference Finals nach einem Zusammenstoß mit Bostons Jayson Tatum ausschied und das entscheidende Spiel sieben verpasste, ist wegen einer Gehirnerschütterung fraglich.

Der 29-jährige Forward/Center versäumte bereits 2016 ein Finalspiel aus dem selben Grund und musste auch im März nach einer Gehirnerschütterung aussetzen.

2015 verpasste der fünffache All-Star die Finals wegen einer Schulterverletzung.

Textquelle: © LAOLA1.at

Brett Brown verlängert Vertrag mit 76ers vorzeitig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare