2 Pöltl-Punkte bei Raptors-Zittersieg in Brooklyn

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Fünfter Sieg in Folge für die Toronto Raptors.

Die Kanadier setzen sich bei den Brooklyn Nets mit 114:113 nach Overtime durch.

Jakob Pöltl kommt 9:41 Minuten zum Einsatz und beendet die Partie mit zwei Punkten, drei Rebounds und einem Assist.

Matchwinner ist DeMar DeRozan mit 35 Punkten. Der Raptors-Star wirft sein Team in der Verlängerung auch zum Sieg.

Zu diesem Zeitpunkt müssen die Raptors bereits auf Kyle Lowry verzichten, der in der Overtime unglücklich auf dem Rücken landet und nicht mehr weiterspielen kann.

Pöltl: "Verrückter Overtime-Sieg"

Die Kanadier hätten den Sieg schon in der regulären Spielzeit fixieren können, mussten nach einer 107:102-Führung in der Schlussminute des vierten Abschnitts aber noch den Ausgleich hinnehmen.

In der an Punkten armen Overtime (7:6 für Toronto) war es DeRozan, der bei noch 26,1 Sekunden auf der Uhr zum Ausgleich traf, dabei gefoult wurde und auch den daraus resultierenden Freiwurf verwandelte. In der Defensive schier unüberwindbar war Serge Ibaka, der nicht weniger als sechs blockierte Würfe verzeichnete.

"Verrückter Overtime-Sieg bei den Brooklyn Nets! Wir haben uns Unkonzentriertheiten geleistet, Brooklyn hat das genützt und groß aufgespielt. Am Ende konnten wir aber den Sieg erkämpfen", resümiert Pöltl.

Mit dem jüngsten Erfolg verbesserten die Raptors ihre Saisonbilanz auf 28:10. Jetzt warten drei Heimspiele. Bereits in der Nacht auf Mittwoch geht es in der "Festung" Air Canada Centre (14:1-Siege bisher) gegen Miami Heat, zwei Tage danach gegen die Cleveland Cavaliers und weitere 48 Stunden später gegen Titelverteidiger Golden State Warriors.



Textquelle: © APA/LAOLA1.at

NFL Playoff Monday 2017 - Stories der Wildcard-Spiele

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare