Cavaliers gewinnen Punkteschlacht gegen Atlanta

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Cleveland Cavaliers bleiben den Boston Celtics in der Eastern Conference der NBA auf den Fersen, müssen gegen die Atlanta Hawks aber ordentlich Punkte aufs Board bringen: Sie feiern einen 123:114-Heimsieg.

LeBron James ist mit 25 Punkten und 17 Assists klarer Topscorer seines Teams vor Kyle Korver (19 Punkte), Kevin Love (auch 12 Rebounds) und Jeff Green (je 19 Punkte). Auf der Gegenseite sind Taurean Prince (24) und Kent Bazemore (20) die auffälligsten Punktelieferanten.

Auch im Madison Square Garden gibt es Spannung, für den 113:109-Erfolg der New York Knicks über die Los Angeles Lakers muss aber eine Overtime herhalten. Kristaps Porzingis führt sein Team mit 37 Punkten und elf Rebounds zum Sieg.

Rückschlag für die Spurs trotz Comeback

Eine zweite Overtime gibt es in Minnesota zu verfolgen, wo die Timberwolves gegen die Gäste der Philadelphia 76ers aber mit 112:118 den Kürzeren ziehen.

Einen Dämpfer müssen die San Antonio Spurs hinnehmen, die bei Western-Conference-Schlusslicht Dallas Mavericks ein 89:95 kassieren. Einen 23:30-Rückstand im ersten Viertel können sie bis zum letzten Spielabschnitt fast ausgleichen, dann führen die Texaner die Entscheidung herbei. Kawhi Leonard feiert nach mehr als halbjähriger Verletzungspause sein Comeback, kann die Niederlage mit 13 Punkten und sechs Rebounds aber auch nicht verhindern.

Die Brooklyn Nets feiern ein 103:98 über die Washington Wizards, obwohl Bradley Beal 28 Punkte verbucht. Die Sacramento Kings gewinnen gegen die Phoenix Suns 99:92.

Die klarste Angelegenheit steigt bei den Detroit Pistons gegen die Denver Nuggets, die Gäste aus Colorado nehmen ein 103:84 mit.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Michael Raffl bei Flyers-Sieg mit 3. Saison-Assist

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare