Raptors verlieren Thriller gegen Heat knapp

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach fünf NBA-Siegen en suite findet die Serie der Toronto Raptors gegen die Miami Heat ein denkbar knappes Ende. Jakob Pöltl und Co. unterliegen im Air Canada Centre 89:90.

Die Raptors müssen ohne Kyle Lowry auskommen, der sich gegen Brooklyn am Rücken verletzt. 0,3 Sekunden vor dem Ende sorgt Wayne Ellington für den Sieg der Gäste, die ihrerseits seit fünf Partien ungeschlagen sind.

Pöltl kommt in 8:42 Minuten Court Time auf drei Punkte und einen Rebound.

Rauferei während und nach dem Spiel

Länger im Gespräch wird die Partie aber nicht aufgrund des knappen Ausgangs bleiben.

Serge Ibaka und James Johnson geraten sich während des dritten Viertels in die Haare, auch die Fäuste fliegen. Dafür werden beide ausgeschlossen.

Auch nach der Partie gibt es Streitigkeiten zwischen DeMar DeRozan und Goran Dragic, die nach einer Diskussion drohen, physisch zu werden. DeRozan holt zwar aus, verfehlt das Gesicht von Dragic aber.

Zumindest Ibaka und Johnson werden sich wohl auf ein Nachspiel gefasst machen dürfen.

Wichtiger Sieg im direkten Duell für Portland

Die Portland Trail Blazers gewinnen ein wichtiges Duell direkter Konkurrenten in der Western Conference: Bei den Oklahoma City Thunder fahren sie ein 117:106 ein.

Vor allem in der zweiten Halbzeit führen die Gäste fast durchgehend. In Abwesenheit von Damian Lillard trägt C.J. McCollum 27 Punkte bei.

Man liegt nun im Westen unmittelbar vor Oklahoma City auf Rang fünf, die Thunder haben lediglich eine Niederlage mehr bei gleicher Sieganzahl vorzuweisen.

Je 20 Punkte von Dirk Nowitzki und Dennis Smith Jr. helfen den Dallas Mavericks zu einem 114:99 über die Orlando Magic. Die Los Angeles Lakers gewinnen den "Kampf um Kalifornien" bei den Sacramento Kings 99:86.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare