Kapfenberg verlor auch zweites Spiel bei Vienna

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Meister und Cupsieger Kapfenberg Bulls verliert am Montag in der 31. Runde der Basketball-Bundesliga der Herren (ABL) bei BC Vienna 91:93 (45:59).

Es ist dies die erst sechste Saison-Niederlage des Tabellenführers, die zweite bei den Wienern. In der 13. Runde war es mit 89:88 zugunsten des aktuellen Tabellen-Fünften noch knapper zugegangen.

Für die weiter sechs Zähler vor Traiskirchen und Gmunden voranliegenden Steirer endete eine Serie von davor acht Siegen in Serie, nämlich seit es in der 21. Runde bei den Klosterneuburg Dukes ein 71:81 gesetzt hatte.



Coach Coffin sieht es positiv

Und auch bei den Dukes vor den Toren Wiens hatten die Bulls ihr erstes Saison-Duell verloren (59:75). Entscheidend für die diesmalige Niederlage war eine schwache Leistung der Gäste vor der Pause sowie eine starke Wurfleistung der Gastgeber.

Vienna-Topscorer war der Tscheche Jiri Hubalek mit 29 Punkten, beeindruckend aber auch Reger Dowell (22) mit fünf Treffern bei neun Dreier-Versuchen. Kapfenberg kam mit Ende des dritten Viertels bis auf vier Punkte heran und hatte bis in die Schlussminute die Siegchance, letztlich verteidigte Vienna aber erfolgreich.

"Wir hatten keine Energie in der ersten Halbzeit", resümierte Kapfenberg-Coach Mike Coffin. "Vielleicht ist die Niederlage aber gut für uns, damit wir den Fokus zurückbringen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Fredy Bickel rät Louis Schaub vom 1. FC Köln ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare