Bulls drehen ABL-Finale im ersten Heimspiel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach Spiel 3 der "best-of-seven"-Finalserie in der ABL liegen die Kapfenberg Bulls erstmals in Front.

Die Steirer gewinnen ihr erstes Heimspiel hauchdünn mit 56:55 (27:31).

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel laufen sich die Kapfenberger im zweiten Abschnitt immer wieder in der Defensive der Gäste fest, schaffen nur sieben Punkte und liegen bei Halbzeit in Rückstand. Zu Beginn des dritten Viertels ziehen sie aber mit einem 10:0-Lauf auf 37:31 davon und geraten danach nicht mehr in Rückstand.

Oberwart schafft einmal den Ausgleich, hält die Partie bis zum Schluss offen, eine Wende gelingt dem Titelverteidiger aber nicht mehr.

Kann Kapfenberg am Montag den Heimvorteil noch einmal nutzen, wäre das ein großer Schritt Richtung fünftem Meistertitel bzw. erstem Double der Klubgeschichte.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

French Open: "Zeballos wird Dominic Thiem quälen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare