Hartes Stück Arbeit für Swans zum VF-Auftakt

Hartes Stück Arbeit für Swans zum VF-Auftakt Foto: © GEPA
 

Ein hartes Stück Arbeit hat Favorit Gmunden am Mittwoch einen 89:81-Auftakterfolg in der "best of five"-Viertelfinalserie über Graz gebracht.

Die "Swans" entschieden das Duell des Grunddurchgang-Ersten gegen den Achten der Basketball Superliga erst im Finish für sich und gehörten so wie Kapfenberg, Oberwart und Wels zu den Gewinnern des Abends.

Die zweiten Spiele steigen mit geändertem Heimrecht jeweils am Samstag.

Heimserie der Swans

Für Gmunden war es der 14. Heimsieg in Serie, für Swans-Kapitän Enis Murati ein gelungenes Comeback nach 20 Tagen Pause wegen einer Augenverletzung.

Für einen weiteren oberösterreichischen Erfolg sowie dem einzigen eines im Grunddurchgang schwächeren Teams sorgten die Flyers Wels mit dem 95:82 in Klosterneuburg. Den von Verletzungssorgen geplagten Dukes standen allerdings nur acht Spieler zur Verfügung. Für Wels war es in der Flyers-Ära der erste Play-off-Sieg überhaupt.

Titelverteidiger Kapfenberg feiert Sieg

Oberwart holte im Duell zweier personell dezimierter Teams mit dem 107:84 gegen St. Pölten dank eines fulminanten dritten Viertels (41:15) den Sieg. Zur Halbzeit waren die Niederösterreicher noch knapp mit 47:46 vorangelegen.

Im vierten Mittwochspiel behielt Titelverteidiger Kapfenberg zuhause gegen BC Vienna mit 80:74 die Oberhand.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..