news

LAOLA1 und MO:ME:NT bringen eigene Sportarena ins Metaverse

Gemeinsam werden die beiden Partner eine "LAOLA1 Sports & Entertainment Arena" im Metaverse etablieren.

LAOLA1 und MO:ME:NT bringen eigene Sportarena ins Metaverse Foto: © LAOLA1

Österreichs führender Sportcontent-Anbieter LAOLA1 und MO:ME:NT, eine Web 3.0-Agentur der Schweizer Venturetech AG, intensivieren ihre Zusammenarbeit. Gemeinsam werden die beiden Partner eine "LAOLA1 Sports & Entertainment Arena" im Metaverse etablieren.

Das Metaverse wird von Experten als nächste Evolutionsstufe des Internets eingeschätzt. Schätzungen gehen von einem gewaltigen weltweiten Marktpotenzial mit jährlichen Umsätzen im hohen einstelligen Billionen-Dollar-Bereich aus. Gerade auch im Sportsegment bietet das "Web 3.0" als zeitlich und räumlich unbegrenzt nutzbares Umfeld für die Kommunikation mit Partnern und Fans schier unerschöpfliche Möglichkeiten.

Virtuelle Stadien, virtuelle Meets & Greets, immersive LIVE-Sporterlebnisse oder digitale Sammlerobjekte (Non Fungible Token = NFTs) mit innovativen Gamification und Engagement Elementen sind nur einige von zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten, die zukünftige Märkte und neue Communities eröffnen. Top-Ligen und -Clubs wie NFL, NBA, FC Barcelona oder Manchester City haben das Metaverse bereits für sich entdeckt.

In Zusammenarbeit mit MO:ME:NT gehört LAOLA1 in Österreich zu den First Movern bei der Erschließung der neuen Internet-Generation für sportliche Themen. Österreichs führender Sportcontent-Anbieter und die Web 3.0-Agentur der Schweizer Venturetech AG haben bereits Projekte zu den beiden Tennis-Spitzen-Events Australian Open und Erste Bank Open erfolgreich im Metaverse umgesetzt.

Nun intensivieren LAOLA1 und MO:ME:NT ihre gemeinsamen Aktivitäten in diesem Segment. Die beiden Partner haben eine umfassende Kooperation vereinbart, deren Kern die Schaffung und Umsetzung einer "LAOLA1 Sports & Entertainment Arena" im Metaverse bildet. Weitere Business Cases, die sich daraus ergeben, sollen ebenfalls gemeinsam umgesetzt werden. Angestrebt ist eine exklusive Performance-Partnerschaft für alle Web 3.0-Projekte von MO:ME:NT im Sport in Österreich.

Pascal Haider, Founder & CEO von MO:ME:NT: "An der Schnittstelle, wo Sport, Marken und User aufeinandertreffen, liegt einzigartiges Engagement- und Monetarisierungspotential im Web3. Wir freuen uns mit LAOLA1 nicht nur das Thema zu bespielen, sondern nachhaltig zu gestalten und über die österreichische Grenze hinaus zu definieren."

Tom Berger, Head of LAOLA1: "Das Metaverse bietet dem Sport enormes Potenzial zur Erweiterung seiner digitalen Wertschöpfungsketten. Für uns als führender Sportcontent-Anbieter und marktentwickelnder Partner der österreichischen Sportwirtschaft ist es wichtig, uns zu diesem frühen Zeitpunkt umfassend in diesem Segment zu engagieren und mit konkreten Use-Cases einen möglichst niederschwelligen Zugang zu diesen neuen Technologien zu ermöglichen. In MO:ME:NT: haben wir dafür einen idealen Partner an unserer Seite. Mit den ERSTE BANK Open, KIA und der Sporthilfe haben wir bereits konkrete Umsetzungen bis Ende 2023 geplant. Weitere Partnerschaften werden folgen."

Kommentare