Hall gewinnt RBAR-Premiere in Frankreich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das erste Red Bull Air Race der Geschichte auf französischem Boden geht an Matt Hall: Der Australier gewinnt in Cannes vor Matthias Dolderer (GER) und Michael Goulian (USA).

Vor den Augen von Alexander Wurz, der der Rennserie einen Besuch abstattet, findet ein packendes Final Four statt: Weltmeister Yoshihide Muroya zeigt Nerven und kassiert zwei Strafsekunden, Dolderer macht es besser, der WM-Vorgänger des Japaners scheitert aber um sieben Hundertstelsekunden an der Zeit von Hall.

WM-Leader Goulian muss sich bereits mit einem Aus in der Runde der besten Acht abfinden, sein Bezwinger Martin Sonka (CZE) wird aber wegen einer zu hohen Motordrehzahl disqualifiziert. Letztlich kommt der US-Amerikaner auf den dritten Rang.

"Es ist großartig. Damit ist eine riesige Last von meinen Schultern gefallen. Ein Jahr ohne Sieg war hart, aber mit diesem Team war es möglich, wieder zurückzukommen. Deshalb ist es für mich sehr emotional. Wir haben gezeigt, dass wir bereit sind, Weltmeister zu werden", so Hall, der in der Saison 2017 zu keinem vollen Erfolg kam.

Textquelle: © LAOLA1.at

Moto2: Auch Bagnaia mit zweitem Saisonsieg in Austin

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare