Sebastien Ogier lehnt Angebot von Citroen ab

Aufmacherbild Foto:
 

Die Zukunft des fünffachen Rallye-Weltmeisters Sebastien Ogier ist weiterhin offen.

Wie der Franzose vor dem Start des Saisonfinales in Australien mitteilt, schließt er eine Rückkehr zu Citroen aus. Grund dafür soll ein zu geringes Gehalt gewesen sein.

Damit hat der 33-Jährige nur noch zwei Optionen: Entweder er bleibt bei M-Sport oder er legt eine Pause vom Rallyesport ein. "Ich weiß, was ich nächstes Jahr tun werde, aber ihr müsst euch noch etwas gedulden, ehe ich etwas bekannt gebe", sagt Ogier zur "L'Equipe".

Laut dem "Rallye-Magazin" soll Ogier am Sonntag bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Rallye Australien seine Zukunftspläne bekannt geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Maresic-Forderungen als Indiz für Sturm-Verbleib?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare