Schwarzer Tag für Hyundai in Spanien

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der zweite Tag der WRC-Rallye Spanien ist für Hyundai kein guter.

Neben dem Norweger Andreas Mikkelsen, der das Klassement nach dem ersten Tag noch anführte, muss auch der Lokalmatador Dani Sordo auf der zwölften Wertungsprüfung mit einem Lenkungsbruch aufgeben.

Damit hat Hyundai nur mehr Thierry Neuville, in der WM-Wertung erster Verfolger des Franzosen Sebastien Ogier, vor dem Schlusstag im Rennen. Der Belgier rangiert mit 53,2 Sekunden Rückstand auf Rang fünf. In Führung liegt der Brite Kris Meeke (Citroen), 13,0 Sekunden vor Ogier und 14,5 vor dessen Ford-Kollegen Ott Tänak (Estland). Toyota ist mit dem Finnen Juho Hänninen auf Rang vier (+29,4 Sek.) vertreten.

Am Sonntag warten noch knapp 74 Kilometer auf die Fahrer.

VIDEO - Die Highlights von Stage 10-13:

Textquelle: © LAOLA1.at

Charles Leclerc erster Champion der Formel 2

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare