Mayr-Melnhof startet bei Liezen-Rallye im WRC

Aufmacherbild Foto:
 

Österreichs Rallye-Szene lebt und der Dreikampf um den Staatsmeistertitel spitzt sich zwei Bewerbe vor Schluss immer mehr zu.

Um Titelverteidiger Hermann Neubauer (81 Punkte) im Ford Fiesta WRC und Serien-Champion Raimund Baumschlager (67) im VW Polo WRC zu fordern, setzt Niki Mayr-Melnhof (72) bei der Liezen-Rallye ein Citroen WRC ein.

"Ich freue mich unheimlich auf meinen ersten Einsatz im WRC. Ein Auto zu fahren, in dem Sébastien Loeb bereits Rennen gewinnen konnte, ist eine großartige Sache."

Neuer Dienstwagen, neuer Beifahrer

Der neue Dienstwagen des 38-jährigen Steirers, ein Citroen DS3 WRC (Bild), ist am Dienstagabend in Wien präsentiert worden.

Heute Mittwoch absolviert Mayr-Melnhof einen längeren Test nahe Weiz.

Am heißen Sitz nimmt erstmals Daniel Foissner Platz. Der Oberösterreicher kann auf viele ÖM-Einsätze zurückblicken und kommt auf Empfehlung von Beppo Harrach zum Zug. Sowohl Niki Mayr-Melnhof als auch Daniel Foissner sitzen bei der Skoda Rallye Liezen erstmals in einem WRC, wodurch die Auftakt-Sonderprüfungen auch als schnelle Testkilometer eingestuft werden müssen.

Vollgas wird erst dann gegeben, wenn sich Fahrer und Gerät aneinander gewöhnt haben, das gilt es für Niki Mayr-Melnhof noch zu verinnerlichen, um einerseits ins Ziel zu kommen und andererseits auch wichtige Punkte sammeln zu können.

77 Teams im Ennstal

Veranstalter Andreas Aigner darf sich über ein Rekord-Nennergebnis und eine hoch spannende Veranstaltung freuen. 54 heimische Teams messen sich mit 23 Mannschaften aus dem Ausland. Allen voran der routinierte Italiener Giandomenico Basso im Hyundai i20 RS wird das österreichischen Spitzentrio zu Top-Zeiten pushen.

Daten und Zeitplan der 4. ŠKODA Rallye Liezen 2017

Gesamtlänge der Strecke: 493,76 km

Insgesamt 13 Sonderprüfungen (7 verschiedene) mit 150,16 km

1. Etappe, Donnerstag 28. September

15:00 Uhr: FP 1, Gaishorn (3,41 km)

15:30 Uhr: FP 2, Gaishorn (3,41 km)

16:00 Uhr: QS, Gaishorn (3,41 km)

16:30 - 20:00 Uhr: Shakedown, Gaishorn (3,41 km)

20:35: Servicepark Liezen

2. Etappe, Freitag 29. September

14:00 Uhr: Start, Kulturhausplatz Liezen

14:45 Uhr: SP/SS1, Treglwang Rundkurs - Gaishorn 1 (12,57 km)

15:30 Uhr: SP/SS2, Kalwang 1 (10,78 km)

15:53 Uhr: Regrouping Kalwang (20 Minuten)

16:40 Uhr: SP/SS3, Treglwang Rundkurs - Gaishorn 2 (12,57 km)

17:25 Uhr: SP/SS4, Kalwang 2 (10,78 km)

18:27 Uhr: Regrouping, Škoda Laimer Liezen (Reverse Order, 80 Minuten)

19:47 Uhr: Service A, Škoda Laimer Liezen (80 Minuten)

20:10 Uhr: SP/SS 5, SSS Liezen (5,08 km)

20:30 Uhr: Parc ferme in, Škoda Laimer Liezen

3. Etappe, Samstag 30. September

08:05 Uhr: Parc ferme out, Škoda Laimer Liezen

09:00 Uhr: SP/SS 6, Oppenberg 1 (19,27 km)

10:00 Uhr: SP/SS 7, Weißenbach Rundkurs 1 (8,43 km)

10:50 Uhr: SP/SS 8, Oppenberg 2 (19,27 km)

11:32 Uhr: Regrouping, Škoda Laimer Liezen (30 Minuten)

12:02 Uhr: Service B, Škoda Laimer Liezen (40 Minuten)

13:00 Uhr: SP/SS 9, Weißenbach Rundkurs 2 (8,43 km)

14:00 Uhr: SP/SS 10, Öblarn 1 (7,57 km)

15:02 Uhr: Regrouping, Škoda Laimer Liezen (20 Minuten)

15:22 Uhr: Service C, Škoda Laimer Liezen (20 Minuten)

15:56 Uhr: SP/SS 11, Öblarn 2 (8,43 km)

16:45 Uhr: SP/SS 12, Lassing 1 (14,05 km)

17:20 Uhr: Regrouping, Škoda Laimer Liezen (20 Minuten)

17:40 Uhr: Service D, Škoda Laimer Liezen (20 Minuten)

18:20 Uhr: SP/SS 13, Lassing 2 (14,05 km)

18:50 Uhr: Zielrampe, Kulturhausplatz Liezen

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Sportchef Franz Wohlfahrt wehrt sich gegen Kritik

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare