Marc Marquez verpasst auch das MotoGP-Finale

Marc Marquez verpasst auch das MotoGP-Finale Foto: © GEPA
 

Das Finale der MotoGP-Saison 2021 in Valencia an diesem Wochenende geht ohne den sechsfachen Weltmeister Marc Marquez über die Bühne.

Wie sein Honda-Rennstall am Dienstag bestätigt, leidet der 28-jährige Spanier erneut unter Sehstörungen und fällt bis auf weiteres aus.

Bereits 2011 musste Marquez nach einem Sturz an den Augen operiert werden, weil er doppelt sah. Ein Zwischenfall beim Offroad-Training hat dieses Problem vor einer Woche erneut verursacht.

"Dies sind schwierige Momente, denn wenn es regnet, scheint es zu schütten", schreibt Marquez bei Twitter. "Nach einem Besuch bei Doktor Sanchez Dalmau wurde eine neue Episode von Diplopie wie 2011 bestätigt. Wir brauchen Geduld, aber wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, Widrigkeiten mit Positivität zu begegnen."

Beim Grand Prix in Portugal zuletzt ist Honda-Testpilot Stefan Bradl für Marquez eingesprungen. Der Deutsche wird dies nun wohl auch in Valencia tun.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..