Rossi-Schützling gewinnt Windschattenschlacht

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Valentino Rossi beginnt der Renn-Sonntag in Mugello perfekt: In der Moto3 jubelt er mit seinem Team VR46 über den Rennsieg.

Andrea Migno (ITA) setzt sich in einer wahren Windschattenschlacht mit ständigen wechselnden Führungen durch. Die Spitzengruppe umfasst in der letzten Runde immer noch 20 Fahrer.

Migno fährt die letzte Runde an der Spitze und kann sich trotz fehlendem Windschattens als Erster über die Ziellinie retten. Mit 0,037 Sekunden Rückstand wird Fabio di Giannantonio (ITA) Zweiter, Juanfran Guevara (ESP) komplettiert das Podest.

Joan Mir landet zwar nur auf Rang 7, behauptet aber seine WM-Führung souverän.

Der erste Gratulant für Migno - richtig, der Chef: Valentino Rossi:

Textquelle: © LAOLA1.at

69 Sekunden Schweigen - MotoGP erweist Hayden letzte Ehre

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare