Marc Marquez gewinnt MotoGP in Misano

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach 22 Stürzen in der Moto3 und 19 Abflügen in der Moto2 kommen die MotoGP-Piloten beim Grand Prix von San Marino in Misano glimpflich davon.

Bei auftrocknender Strecke überrascht Ducati-Pilot Danilo Petrucci. Der Italiener liegt bis zur vorletzten Runde voran, ehe Marc Marquez an ihm vorbeizieht und seinen vierten Saisonsieg landet.

Andrea Dovisioso (ITA) erreicht Rang 3 und muss nach 13 von 18 Rennen seine WM-Führung an den punktegleichen Marquez abgeben. Beide Piloten halten bei 199 Zählern.

Marquez (im Bild vor Petrucci) liegt im WM-Klassement voran, da er drei zweite Plätze aufweist, während Dovizioso zu seinen vier Siegen nur einen zweiten Platz zu Buche stehen hat.

Valentino Rossi fehlt nach seiner Operation nach einem Beinbruch bei seinem Heimrennen. In der WM liegt der italienische Superstar mit 157 Zählern weiter auf dem vierten Rang.

Marc Marquez nach 33. Sieg happy

"Ich habe versucht, die schwierigen Verhältnisse zu kontrollieren, indem ich geduldig war", erklärt Marquez nach seinem 33. Karriere-Sieg in der Königsklasse.

"Kurz vor Schluss war ich aber Zweiter und habe mir gedacht: In der WM geht es so knapp zu, da kann am Ende jeder Punkt zählen", schildert der Titelverteidiger die Sekunden, bevor er zum entscheidenden Manöver ansetzte. "Ich bin sehr happy, dass es geklappt hat.

Die schwierigen Streckenbedingungen werden einigen prominenten Fahrern zum Verhängnis. Neben Crash-Pilot Cal Crutchlow muss das auch Jorge Lorenzo erfahren, der das Feld während der Anfangsrunden anführt, ehe er mit einem wilden Highsider stürzt.

KTM in den Top-10

Für KTM fährt Bradley Smith als Zehnter ein Top-Ten-Ergebnis ein. Unmittelbar dahinter folgt sein spanischer Teamkollege Pol Espargaro.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Pleite vs. Admira: Maulkorb für Mattersburg-Spieler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare