Pedrosa bricht mit Jerez-Sieg Rossi-Rekord

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dani Pedrosa holte beim GP von Spanien in Jerez nicht nur seinen ersten Saisonsieg, er brach auch einen Rekord von Valentino Rossi.

Der Spanier konnte in der Motorrad-WM seit seinem Premieren-Sieg in Assen 2002 in jedem Jahr ein Rennen gewinnen - das sind 16 Saisonen hintereinander.

Die alte Bestmarke hatte "Il dottore" inne, er gewann von 1996 bis 2010 - also 15 Saisonen in Folge - jedes Jahr ein Rennen. Aktuell hält Rossi bei vier Saisonen in Serie (2013-2016).

Auf Rang drei der Bestenliste liegt Jorge Lorenzo, er hält seit 2006 bei elf Saisonen in Folge mit mindestens einem Sieg.

Fahrer Serie Von - bis
Dani Pedrosa 16 Saisonen 2002 - 2017
Valentino Rossi 15 Saisonen 1996 - 2010
Jorge Lorenzo 11 Saisonen 2006 - 2016
Mar Marquez 8 Saisonen 2010 - 2017

LAOLA1 hat DTM-Ass Lucas Auer zum Wordrap gebeten:

Textquelle: © LAOLA1.at

Starker DTM-Start: Berger glaubt an F1-Chance für Auer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare