Negativ-Premiere für Fabio Quartararo

Negativ-Premiere für Fabio Quartararo Foto: © getty
 

Erstmals in seiner MotoGP-Karriere verpasst Fabio Quartararo in einem Qualifying das Q2. Der WM-Leader muss sich beim Grand Prix der Emilia Romagna mit dem 15. Startplatz begnügen.

Der Franzose hadert mit dem chaotischen Verlauf der Session, in der ihm schnelle Runden wegen gelber Flaggen zunichte gemacht werden. Auch die vermeintlich schnellste Runde, die trotzdem nur zu Rang 13 gereicht hätte, fällt für Quartararo raus. Damit wird das Vorhaben, den WM-Titel schon vorzeitig zu sichern, für den Yamaha-Piloten schwierig.

Auf der Pole Position steht zur Freude der Fans ein italienischer Fahrer auf einem italienischen Motorrad: Francesco Bagnaia, der sich zuerst auch über Q1 retten muss, führt die Startaufstellung vor seinem australischen Teamkollegen Jack Miller und Valentino-Rossi-Halbbruder Luca Marini (ITA/VR46-Avintia) an, womit die erste Startreihe ausschließlich durch Ducati gebildet wird. Bagnaia ist mit 52 Punkten Rückstand auf Quartararo beim viertletzten Rennen der Saison heißester verbliebener WM-Konkurrent.

Valentino Rossi selbst muss sich beim letzten Auftritt auf italienischem Boden mit dem vorletzten Startplatz begnügen.

Gut verläuft die Qualifikation für KTM: Mit Miguel Oliveira als Fünftem und dem Tech3-Duo Iker Lecuona (ESP) und Danilo Petrucci (ITA) auf den Rängen acht und neun sind drei Maschinen in den ersten drei Startreihen zu finden. Nur Brad Binder (RSA) lässt auf Startplatz 20 aus.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..