Kallio ersetzt Zarco bei KTM ab sofort

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Ende der Zusammenarbeit in der MotoGP mit Ende des Jahres war bereits besiegelt (HIER nachlesen>>>), nun steigt Johann Zarco schon mit sofortiger Wirkung von der KTM ab: Mika Kallio wird den Franzosen in den restlichen sechs Rennen der Saison 2019 ersetzen.

"Wir müssen Entscheidungen treffen, um unsere Ressourcen bestmöglich einzusetzen, und wir sind mit unseren MotoGP-Strukturen momentan in einer sehr positiven Richtung unterwegs. Wir denken, dass uns Mika in dieser Phase durch sein Wissen und seinen Hintergrund weiterhelfen kann. Wir wollen unsere Test-Resultate unter realen Rennbedingungen bestätigen, um bestmöglich in die Saison 2020 starten zu können", sagt Motorsport-Direktor Pit Beirer.

Der Finne hat als bisheriger Testfahrer Erfahrung mit der RC16 und bestritt in den letzten drei Jahren immer wieder einzelne Renn-Einsätze.

Der Vertrag von Zarco bleibt wie geplant bis Ende des Jahres bestehen. Der Franzose kam letztes Jahr im November von Yamaha ins KTM-Werksteam, konnte an seine Erfolge der ersten beiden MotoGP-Saisonen aber nie anknüpfen und brachte immer wieder seinen Unmut über die Situation zum Ausdruck. Seit dem Grand Prix von Österreich Mitte August ist die Trennung beschlossene Sache.

In 13 WM-Läufen mit KTM brachte es Zarco auf 27 WM-Punkte, am Wochenende wurde er beim Grand Prix von San Marino in Misano Elfter.

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Provisorischer Kalender für 2020 mit einem Neuzugang

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare