Marquez-Strafe: Vinales startet in Austin von Pole

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Maverick Vinales (Yamaha) startet beim dritten MotoGP-Rennen der Saison in Austin von der Pole!

Weltmeister Marc Marquez (Honda) fährt im Qualifying mit 2:03,658 Minuten zwar die schnellste Runde, wird aber von der Rennleitung bestraft.

Der Honda-Pilot dominerte bereits klar die Training-Sessions. Im entscheidenden Q2 setzt er sich früh an Spitze, geht in der Folgerunde aber zu viel Risiko und stürzt in Kurve 13. Der Spanier nimmt sich eine kurze Auszeit und verliert die Spitzenposition kurzfristig an Landsmann Maverick Vinales (Yamaha). In seiner ersten Runde nach dem Crash holt sich Marquez die Führung jedoch wieder zurück.

In Q2 gerät er jedoch mit seinem Landsmann Vinales aneinander, nachdem Marquez nach seinem Sturz wieder auf die Strecke kommt und Vinales eine mögliche Pole-Runde verbaut. Obwohl die beiden sich im Parc ferme mit einem Shake-Hands vertragen, wird Marquez von der Rennleitung um drei Plätze nach hinten versetzt.

Damit wird Vinales (+0,406) das Rennen auf dem Circuit of The Americas anführen. Hinter ihm reihen sich Andrea Iannone (Suzuki/ +0,551) und Johann Zarco (Yamaha/ +0,552) ein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Motor-Reglement ab 2021 nimmt Form an

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare