Dani Pedrosa beendet seine MotoGP-Karriere

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Ära von Dani Pedrosa in der MotoGP geht zu Ende. Der Spanier beendet nach 13 Jahren in der Königsklasse mit Ende der laufenden Saison seine Karriere.

"Ich möchte hiermit ankündigen, dass ich nächstes Jahr nicht mehr antreten werde. Ich werde meine Karriere in der MotoGP nach dieser Saison beenden", gibt der 32-Jährige am Rande des GPs am Sachsenring offiziell bekannt.

"Mir ging diese Entscheidung schon lange durch den Kopf und es war eine harte Entscheidung. Ich liebe diesen Sport und obwohl ich gute Chancen hatte, weiterhin Rennen zu fahren, fühle ich, dass ich es nicht mehr mit der gleichen Intensität betrieben hätte wie bisher."

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Pedrosa seinen Platz bei Honda in der kommenden Saison an Jorge Lorenzo verliert.

Pedrosa wird zur MotoGP-Legende

Pedrosa wurde zwischen 2003 und 2005 dreimal in Folge Weltmeister in der 125er- beziehungsweise 250er-Klasse, in der MotoGP wurde er dreimal Vize-Weltmeister.

Als Anerkennung für seine Leistungen wird Pedrosa an seinem letzten Rennwochenende in Valencia im November offiziell zur MotoGP-Legende erhoben.

"Seine Resultate und sein Verhalten waren stets ein Vorbild für alle Leute. In Absprache mit IRTA und FIM haben wir ihn für die Hall of Fame vorgeschlagen. Er wird in Valencia zur MotoGP-Legende erhoben werden. Es war mir als Dorna-Chef und Freund von Dani eine Ehre, all diese Jahre mit ihm teilen zu dürfen. Seine Entscheidung ist sehr ehrlich und loyal, denn er hatte alles, um weiterzumachen. Doch er hat sich zum Rücktritt entschieden", würdigt Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta Pedrosa.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Verstappen ätzt gegen Seitenprojekte von Alonso

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare