Iannone verlässt Suzuki in Richtung Aprilia

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach zwei Jahren bei Suzuki wird Andrea Iannone ab der MotoGP-Saison 2019 für Aprilia fahren. Der italienische Rennstall gibt bekannt, dass der 28-Jährige Nachfolger von Scott Redding und Teamkollege des Spaniers Aleix Espargaro wird.

Der Italiener unterschreibt bis Ende 2020 und kehrt damit wieder auf ein Bike aus seiner Heimat zurück, nachdem er vor 2017 auf Ducati unterwegs war und 2016 in Spielberg seinen einzigen MotoGP-Sieg holte.

Bei Suzuki wird damit der zweite Platz neben Alex Rins vakant.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Grosjean kollidiert in Kanada mit Murmeltier

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare