Moto3: Masia rast von Startplatz 17 zum Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Was für ein Rennen von Jaume Masia in der Moto3 im MotorLand Aragon!

Der spanische Honda-Pilot rast von Startplatz 17 zum Heimsieg und ist der achte (!) Saisonsieger im elften Rennen. Masia überholt zwei Kurven vor Rennende Pole-Setter Raul Fernandez (ESP), der zwar auch noch Darryn Binder (RSA) vorbeiziehen lassen muss, sicher aber über seinen ersten Podestplatz freuen darf.

Albert Arenas verteidigt mit Rang 7 seine WM-Führung. Mit 144 Punkten hat der Spanier 13 Zähler Vorsprung auf den Japaner Ai Ogura, der sich am Sonntag mit Rang 14 begnügen muss. Celestino Vieta liegt nach Platz neun mit 18 Zählern Rückstand an dritter Stelle.

Toni Arbolino verpasst das Rennen in Spanien, weil er in einem Flugzeug gesessen ist, in dem sich auch eine Corona-positiv-getestete Person an Board befunden hatte. Damit verliert der Italiener (115 Punkte) in der WM den Anschluss an die Spitze.

Maximilian Kofler scheidet Ende der vorletzten Runde auf Platz 24 liegend aus. Der Oberösterreicher hatte nach einem Highsider im dritten Training mit Startplatz 21 sein bestes Qualifying abgeliefert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare