Moto3: Kofler stürzt bei Foggia-Erfolg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Italiener Dennis Foggia gewinnt das Moto3-Rennen im tschechischen Brünn vor Albert Arenas, der mit einem verstauchten Knöchel fährt, und Ai Ogura.

Foggia punktete bis jetzt lediglich im ersten Saisonrennen als Neunter. Für den 19-Jährigen ist es der erste Sieg.

Der Österreicher Maximilian Kofler war von Startplatz 26 gestartet und kommt in Runde sieben zu Sturz. Er verletzt sich nicht, muss aber den ersten Saisonausfall verkraften. Damit verpasst der 19-Jährige auch im dritten Rennen seine ersten Punkte, auf die er im Vorfeld gehofft hatte.

Bei Sonnenschein und 28 Grad Celsius übernimmt zunächst der spanische WM-Erste Arenas die Führung, ehe er im Laufe des Rennens zurückfällt und Dennis Foggia den ersten Rang überlassen muss.

Der Schotte John McPhee rettet sich von Startplatz 18 noch auf Rang fünf und damit in die Punkteränge.

Der Sieger des letzten Rennens, Tatsuki Suzuki, fällt auf Rang fünf liegend in der zehnten Runde nach einem Sturz aus. Auch Jaume Masia rutscht drei Runden vor Schluss ins Kiesbett und verspielt den zweiten Platz.

In der Tabelle liegt Arenas mit 70 Zählern weiterhin in Front, Ogura hält bei 52 Zählern, McPhee hat einen weniger auf dem Konto.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hülkenberg-Sensation in Silverstone: Nun ist das Podest das Ziel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare