WM-Leader Joan Mir jubelt über Heimsieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Joan Mir unterstreicht beim Moto3-Rennen in Barcelona seine Vormacht-Stellung.

Der Spanier feiert seinen vierten Saisonsieg und baut die WM-Führung weiter aus. In die Schlussrunde fährt der 19-Jährige nur als Dritter, in der letzten Schikane gelingt ihm aber der Sprung an die Spitze. Der bis dahin führende Jorge Martin muss auch noch Romano Fenati passieren lassen und wird Dritter.

In der WM hält Mir nach sieben Rennen bei 131 Punkten und liegt damit 43 Punkte vor Fenati an der Spitze.

Für Mir gab es bereits vor dem Rennen Grund zur Freude: Das Marc-VDS-Team gibt bekannt, dass der Spanier 2018 in die Moto2 aufsteigen wird. Er wird Nachfolger von Franco Morbidelli, der vor einem Wechsel in die MotoGP steht.

"Wir haben Joan schon eine Weile im Auge gehabt. Zuerst haben wir ihn in der CEV beobachtet, dann in der WM. Sein Talent ist uns sofort aufgefallen. Wir werden dafür sorgen, dass er 2018 auch in der Moto2 vorne mitfährt", so Marc-VDS-Teamchef Michael Bartholemy.

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Marquez stürzt in der Box und am Siegerpodest

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare