Packende Schlussrunde der Moto3 in Assen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Moto3 wird in Assen ihrem Ruf als engste Klasse der Motorrad-WM einmal mehr gerecht.

In einer packenden Schlussrunde überschlagen sich die Ereignisse: WM-Leader Joan Mir wird innerhalb weniger Kurven von der Spitze ans Ende der elfköpfigen Spitzengruppe durchgereicht.

Romano Fenati setzt zunächst ein erfolgreiches Manöver, geht von Rang vier vor auf eins. In der Schluss-Schikane muss er sich noch Aron Canet geschlagen geben. Der 17-Jährige setzt sich am Ende mit 0,035 Sekunden Vorsprung durch.

Fenati wird Zweiter, John McPhee komplettiert das Podest. Für Lokalmatador Bo Bendsneyder endet das Rennen bitter: Er stürzt auf der Zielgeraden, rutscht zwar noch über die Ziellinie - da er aber das Motorrad nicht berührt, wird er nicht gewertet.

Joan Mir profitiert noch von diesem Sturz und beendet das Rennen auf Rang neun. In der WM verkleinert sich der Vorsprung des Spaniers. Mit 140 Punkten liegt er nun 30 Zähler vor Canet, Fenati hat als Dritter 35 Punkte Rückstand.

Pole-Setter Jorge Martin muss weiter auf seinen ersten Sieg warten, er schrammt nach zwei Fehlern als Vierter am Podest vorbei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nächste Watschn für Honda von Fernando Alonso

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare