Alonso debütiert im Toyota-LMP1

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Projekt "24 Stunden von Le Mans" nimmt für Fernando Alonso im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf: Der Spanier absolviert in Bahrain seinen ersten Test im LMP1-Auto von Toyota, dem TS050 Hybrid.

Der Spanier absolviert insgesamt 113 Runden auf dem Kurs, auf dem am Vortag die WEC-Saison zu Ende ging. Der 36-Jährige überzeugt dabei aus dem Stand mit guten Zeiten im Longrun, darf zum Schluss sogar einen Reifentest weiterführen.

"Es war ein toller Tag", meint Alonso nach seiner Premiere. "Ein solches Auto mal zu fahren, ist der Wunsch eines jeden Rennfahrers, weil die LMP1-Boliden einfach toll zu fahren sind. Das Auto ist extrem konstant über einen Stint, was sehr beeindruckend ist."

Allerdings geben sich sowohl Alonso, als auch Toyota noch bedeckt, was eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit betrifft. Der Test wurde erst im letzten Moment verkündet, weil der Spanier kommendes Wochenende noch einmal in den Honda-betriebenen McLaren steigt - bekanntlich ein großer Konkurrent Toyotas.

VIDEO - Die Highlights der Rallye Australien:

Textquelle: © LAOLA1.at

WRC: Thierry Neuville gewinnt Australien-Rallye vor Tänak

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare