Rene Binder fährt 2018 IndyCar

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erstmals seit 23 Jahren wird wieder ein Österreicher ins Lenkrad eines IndyCar greifen!

Rene Binder erhält beim Team Juncos Racing einen Vertrag für zumindest vier Rennen 2018, und zwar für St. Petersburg/Florida (Anfang März), Alabama, Toronto und Mid-Ohio. Ein, zwei weitere Einsätze seien sehr wahrscheinlich, so der seit 1.1. 26-jährige Innsbrucker.

Sein letzter Vorgänger war Hubert Stromberger, der 1995 zu drei Rennen der damaligen Champ Car antrat und eines davon beendete.

Insgesamt waren erst vier Österreicher in der wichtigsten Open-Wheel-Serie Nordamerikas tätig, vor Stromberger war der letzte Jochen Rindt, der 1967 und 1968 das Indy 500 mit mäßigem Erfolg bestritt.

"Es ist eine Ehre für mich, in der höchsten amerikanischen Formelserie starten und gegen Weltklassefahrer wie Scott Dixon, Josef Newgarden oder Sebastian Bourdais fahren zu dürfen. Ich hab das Gefühl, dass IndyCar die richtige Wahl für mich ist, um einen Schritt weiter zu kommen", sagt der Tiroler, der in der Vorsaison vier Siege in der Formula V8 gefeiert hat.

Neben den Indy-Rennen will sich Binder auch noch auf die 24 Stunden von Le Mans konzentrieren.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Formel 1: Force India verpflichtet Latifi als Testfahrer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare