Spitalsaufenthalt: Grippe legt Niki Lauda lahm

Spitalsaufenthalt: Grippe legt Niki Lauda lahm Foto: © GEPA
 

Sowohl beim Grand Prix in Hockenheim vor zwei Wochen als auch am Hungaroring am vergangenen Wochenende musste Mercedes auf seinen Aufsichtsratschef Niki Lauda verzichten. Offiziell, weil er einen "starken Husten" auskurieren muss.

Nun dürfte jedoch der tatsächliche Grund bekannt sein: Laut einem Bericht von "OE24" kämpft der 69-Jährige mit den Folgen einer Sommergrippe, die er sich auf Ibiza eingefangen hat, und liegt seit bereits zwölf Tagen im Wiener AKH.

Zeitweise musste der Airline-Besitzer angeblich sogar auf der Intensivstation behandelt werden.

Mittlerweile soll Lauda sich aber wieder auf dem Weg der Besserung befinden und das Krankenhaus bald verlassen können.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..