Formel 1: Vettel roch Marihuana im Ferrari-Cockpit

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der schlechte Zustand der Rennstrecke in Austin schlägt im F1-Fahrerlager hohe Wellen. Die Fans auf den Tribünen sehen das entspannter, wie Sebastian Vettel nach den ersten Training-Sessions feststellt.

Anstelle des bekannten Geruchs von Benzin oder verbrannten Gummi schlich sich ein süßlicher Duft in die Nase des vierfachen Formel-1-Champions. "Ist Marihuana in Texas legal?", fragte Vettel einen Reporter, der ebenfalls die Witterung aufnahm.

Obwohl Marihuana in Texas als illegal eingestuft wird, zünden sich einige Fans der Motorsport-Königsklasse rund um den Circuit of the Americas in Austin einen Joint an.

Der 32-jährige Deutsche nahm die ungewöhnliche Situation mit Humor. "Ich habe es im Auto gerochen. Vor allem in den Kurven eins und elf", verriet Vettel und grinste.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Maierhofer nach Facebook-Posting suspendiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare