Felipe Massa gibt sein Karriereende bekannt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rücktritt 2.0! Felipe Massa beendet mit Saisonende seine aktive Karriere in der Formel 1.

Nicht zum ersten Mal, denn bereits 2016 verabschiedete sich der Brasilianer emotional aus der Königsklasse. Nach dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg und dem Wechsel von Valtteri Bottas zu Mercedes kehrte der 36-jährige Brasilianer nochmal aus dem "Ruhestand" zurück und verlängerte seine Karriere um ein Jahr.

In bisher 267 F1-Rennen stand Massa elf Mal am obersten Podest und wurde 2008 mit Ferrari Vize-Weltmeister.

In dieser Saison erreichte der Williams-Pilot elf Mal die Punkteränge, sein bestes Ergebnis war Rang sechs beim Auftakt in Australien.

"Zeit in der Formel 1 geht zu Ende"

"Wie alle wissen, habe ich, nachdem ich letztes Jahr meinen Rücktritt erklärt habe, zugestimmt, Williams in dieser Saison zu helfen. Ich habe jetzt vier Jahre in diesem Team genossen, aber meine Zeit in der Formel 1 kommt nun defintiv zu einem Ende", erklärt Massa in einer Presseaussendung des Teams.

"Ich nehme so viele großartige Erinnerungen mit und werde mich nun auf meine letzten beiden Rennen in Brasilien und Abu Dhabi vorbereiten. Auch wenn diese emotional werden, werde ich versuchen, auf einem hohen Level aufzuhören und mich dann auf ein neues Kapitel in meiner Karriere vorzubereiten."

Nachfolger wird bald präsentiert

Claire Williams, stellvertretende Teamchef, bedankt sich beim Brasilianer: "Ich möchte Felipe für alles danken, was er für da Team in den vergangenen vier Jahren geleistet hat. Besonders dankbar sind wir, dass er sich bereit erklärt hatte, seinen Rücktritt aus der F1 zu verschieben, nachdem Valtteri zu Mercedes gewechselt ist. Das war ein Ausdruck der innigen Beziehung zwischen Felipe und dem Team."

Sein bestes Jahr hatte er 2008 mit Ferrari, als er sechs seiner insgesamt elf Grand-Prix-Siege feierte und in einer dramatischen Entscheidung nur einen Punkt hinter Lewis Hamilton Vizeweltmeister wurde.

Schock im Jahr 2009

Seine schlimmsten Stunden und Tage erlebte er aber im Sommer 2009. Im Ungarn-Qualifying krachte eine Stahlfeder an seinen Helm. Sie hatte sich vom Wagen seines Landsmanns Rubens Barrichello gelöst. Massa wurde schwer am Kopf verletzt, nach einer Operation wurde er ins künstliche Koma versetzt.

Das linke Auge war besonders schwer verletzt worden. 2010 kam Massa zurück. Seit 2014 steht er beim britischen Traditionsteam Williams unter Vertrag. "Es war ein Vergnügen mit ihm zu arbeiten", betonte Teamchefin Claire Williams.

Wer folgt nach?

Heuer bildete er mit dem Neuling Lance Stroll ein Gespann. Wer nächstes Jahr neben dem Kanadier im Williams sitzen wird, ist noch offen.

Mögliche Kandidaten sind Robert Kubica, der zuletzt einige Testfahrten absolvierte, Paul di Resta oder der aktuelle Sauber-Pilot Pascal Wehrlein.


Wer soll Massa-Nachfolger bei Williams werden?

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern-Fans boykottieren CL-Spiel bei Anderlecht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare