Hamilton mit Fabelzeit zur Kanada-Pole

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lewis Hamilton fährt mit der schnellsten Runde, die jemals auf dem Circuit Gilles Villeneuve gedreht wurde, zur Pole Position für den Grand Prix von Kanada.

Der dreifache Weltmeister lenkt seinen Mercedes in 1:11,459 Minuten um den Kurs und holt sich wie im Vorjahr den ersten Startplatz. Der WM-Führende Sebastian Vettel (Ferrari) folgt 0,330 Sekunden dahinter.

Auch in Reihe zwei heißt es Silber vor Rot: Valtteri Bottas (+0,718 Sekunden) startet vor Kimi Räikkönen (+0,793).

In der dritten Reihe folgt Red Bull Racing, Max Verstappen (5.) vor Daniel Ricciardo (6.). Felipe Massa (Williams), Sergio Perez, Esteban Ocon (Force India) und Nico Hülkenberg (Renault) komplettieren die ersten Zehn.

Fernando Alonso wird seinen McLaren beim Comeback nach dem Indy500-Ausflug von der zwölften Position ins Rennen führen.

Quali-Ergebnis und Startaufstellung>>>

Mit der 65. Pole Position stellt Lewis Hamilton die Marke von Ayrton Senna ein. In der ewigen Bestenliste liegt nur noch Michael Schumacher (68) vor ihm.

"Eine sexy Runde"

"Es ist eine Lewis-Strecke, er hält hier einen unheimlichen 'Record'. Ich bin happy, dass wir uns als Team so herangetastet haben. Das Setup hat perfekt gepasst, wir haben die Temperaturen im Qualifying perfekt vorausgesehen. Dass es warm bleibt, ist gut für uns, aber das Rennen ist wieder ganz etwas anderes", blickt Toto Wolff auf den Sonntag.

Auch der Polesetter selbst präsentiert sich in einer ersten Reaktion sichtbar glücklich: "Es war eine sexy Runde. Ich kann gar nicht glauben, wie perfekt ich gefahren bin. Wenn man die Fehler sieht, die wir im letzten Rennen gemacht haben, haben wir wohl zwischen den Rennen gut gearbeitet."

Sebastian Vettel, der die Hamilton-Zeit im ersten Outing noch mit einer fast identen Runde beantworten konnte, ist nur mäßig enttäuscht: "Die Pace war da. Ich hätte den zweiten Lauf auch gerne so hinbekommen wie den ersten, aber ich habe vielleicht zu viel probiert. Es war trotzdem ein gutes Qualifying."

Für die Einstellung der Pole-Marke von Ayrton Senna bekommt Lewis Hamilton von der Familie der brasilianischen Legende einen Original-Helm geschenkt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare