Haas F1 will mit der Fahrerpaarung weitermachen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

So sehr sich das Fahrerkarussell in der Formel 1 bald drehen wird, bei Haas F1 wird man auf Kontinuität setzen.

Teambesitzer Gene Haas bestätigt im Interview mit der offiziellen Formel-1-Website, dass man 2018 erneut auf Romain Grosjean und Kevin Magnussen setzen wird: "Das ist eine Tatsache. Und wenn man sich ansieht, dass wir auch sonst auf Kontinuität setzen, sollten wir nächstes Jahr bessere Racer sein."

Haas ist mit 29 Punkten auf dem Konto Siebenter der Konstrukteurswertung der diesjährigen WM. "Ich gehe davon aus, dass wir noch einmal mindestens 29 Punkte holen werden. Und nächstes Jahr, so es keinen großen Auto- oder Motorwechsel gibt, und mit den gleichen Fahrern sollte uns das einen schönen Kontinuitätsschub geben", meint Haas.

Harter Kampf im Mittelfeld

Über die bisherigen eineinhalb Jahre des Engagements zieht Haas ein zufriedenes Fazit, aber "die Flitterwochen sind jetzt vorbei, jetzt kommt der schwierige Teil des Zusammenlebens".

Der Wettbewerb im Mittelfeld der Formel 1 sei eng, vom fünften bis zum achten Platz in der Konstrukteurswertung sei nicht viel Platz.

Das Ziel für die zweite Saisonhälfte ist die Verdopplung der 29 Punkte, die man in der Konstrukteurswertung aktuell inne hat. Das würde eine klare Steigerung zur Debütsaison darstellen, als man nach einem starken Beginn später im Jahr kaum mehr eine Rolle spielte.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Liberty Media will stärkere Rolle der Formel 2 forcieren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare