Vettel gewinnt turbulentes Rennen in Silverstone

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein turbulenter Grand Prix von Großbritannien geht an Sebastian Vettel!

Der Ferrari-Pilot erwischt einen Top-Start und gewinnt am Ende vor Lewis Hamilton im Mercedes und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Es ist der zweite Sieg von Vettel in Silverstone und der erste Nicht-Hamilton-Sieg in England seit 2013.

In der ersten Runde kommt es zu einem Kontakt zwischen Hamilton und Räikkönen, der dafür mit 10 Sekunden bestraft wird. Der Weltmeister kämpft sich daraufhin aber zurück.

Im Finish sorgen zwei Safety-Car-Phasen nach Unfällen von Marcus Ericsson (Sauber) bzw. Carlos Sainz (Renault) und Romain Grosjean (Haas) für Action. Vettel schnappt sich am Ende Bottas, der letztlich nur Vierter wird, und fährt den Sieg nach Hause.

In der WM führt Vettel mit 171 Punkten vor Hamilton mit 164 Zählern.

Ausfall von Verstappen

Daniel Ricciardo holt am Ende Platz fünf. Spielberg-Sieger Max Verstappen im zweiten Red Bull kam nicht ins Ziel. Die weiteren Punkte gehen an Nico Hülkenberg (Renault), Esteban Ocon (Force India), Fernando Alonso (McLaren), Kevin Magnussen (Haas) und Pierre Gasly (Toro Rosso).

Nächstes Rennen ist Vettels Heim-Grand-Prix in zwei Wochen in Hockenheim.

Der gesamte WM-Stand>>>


Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Verbleib von Daniel Ricciardo bei Red Bull nahe

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare