Leclerc jubelt in kurioser Monza-Quali über Pole

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Charles Leclerc lässt die Hoffnungen der Tifosi auf den ersten Heimsieg Ferraris in Monza nach neun Jahren aufleben! Der Monegasse startet beim Grand Prix von Italien (So., ab 15:10 Uhr im LIVE-Ticker) über die Pole Position - seine zweite in Folge.

Die Schlagzeilen schreibt aber das kuriose Ende des Qualifyings: Nachdem Kimi Räikkönen seinen Alfa Romeo in Q3 in die Bande setzt, wird die Session unterbrochen. Mit knappen zwei Minuten Restzeit auf der Uhr bewegen sich alle neun verbliebenen Piloten im Pulk raus, verpokern sich aber im Kampf um die beste Position auf der Strecke - niemand will vorausfahren und der Konkurrenz Windschatten schenken.

Dabei übertreibt es der Großteil der Beteiligten und schafft es nicht mehr, rechtzeitig über Start und Ziel zu fahren - nur Charles Leclerc und Carlos Sainz im McLaren schaffen es rechtzeitig, der Rest des Feldes muss perplex abbrechen.

Am Ende reihen sich die Mercedes von Lewis Hamilton (+0,039 Sekunden) und Valtteri Bottas (+0,047) hinter Leclerc ein. Sebastian Vettel stellt den zweiten Ferrari auf den vierten Startplatz, die dritte Reihe gehört Renault mit Daniel Ricciardo und Nico Hülkenberg.

Formel 1 - Termine und Ergebnisse >>>

Formel 1 - WM-Stand >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Wegen Kritik nach Belgien-GP: Verstappen schießt gegen Rosberg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare