Muss Williams-Pilot Latifi sein Cockpit räumen?

Muss Williams-Pilot Latifi sein Cockpit räumen? Foto: © getty
 

Um Williams-Pilot Nicholas Latifi ranken sich augfrund schlechter Leistungen immer mehr Gerüchte. Wird er durch Oscar Piastri ersetzt?

Beim britischen Traditionsrennstall brodelt es. Während Alexander Albon beim Grand Prix von Miami mit Platz neun zum besten Saisonresultat ausholte, wurde Latifi 14. und belegt punktelos den letzten Platz im Fahrerranking.

Kein Wunder also, dass immer mehr Stimmen zu einer möglichen Rochade mit McLaren- und Alpine-Ersatzmann Oscar Piastri laut werden.

Teamchef hält an Latifi fest

Williams-Teamchef Jost Capito hält aber an seinem kanadischen Stammpiloten fest. Gegenüber "Sport1.de" erklärt der Deutsche: "Latifi braucht etwas mehr Zeit, sich an das neue Auto zu gewöhnen. Aber er hat unsere volle Unterstützung."

Damit setzt Capito den Gerüchten rund um ein mögliches Latifi-Aus ein (vorzeitiges) Ende. Weiter heißt es: "Für uns kommt es momentan nicht in Frage, an unserer Fahrerpaarung im Laufe der Saison etwas zu ändern. Der Schritt macht auch keinen Sinn, solange es mit einem Fahrer gutgeht."

Denn ein neuer Fahrer sei "schwer ins Team zu integrieren", solang die F1-Saison am Laufen ist, macht der Teamchef deutlich.

Latifi wartet seit dem Grand Prix von Belgien 2021 (damals 9.) auf Punkte in der Königsklasse.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..