Keine Neuuntersuchung gegen Max Verstappen!

Keine Neuuntersuchung gegen Max Verstappen! Foto: © getty
 

Die mit Spannung erwartete Entscheidung nach dem Grand Prix von Brasilien ist gefallen. Es wird keine Neuuntersuchung gegen Red-Bull-Pilot Max Verstappen geben!

Nach den Vorfällen und der heftigen Kritik von Mercedes-Sportchef Toto Wolff wurde das Urteil am Freitagmittag veröffentlicht. In der Begründung erklären die Stewards, dass die neuen Beweise zwar relevant, aber nicht signifikant gewesen seien.

"Auf den Bildern sei nichts zu sehen, was die Fakten fundamental verändert", heißt es in dem Statement. Ebenso sei nichts zu sehen, was von den Stewards nicht wahrgenommen geworden wäre. Der Fall wird deshalb nicht mehr neu aufgerollt und Verstappen sowie Red Bull Racing kommen ungeschoren davon.

Wer einen erneut tobenden Toto Wolff erwartet, der irrt. Der Motorsport-Chef geht nach außen hin relaxt mit der Causa um und antwortete prompt auf der Pressekonferenz auf das frische Urteil. Für ihn war diese Entscheidung so "komplett zu erwarten". Seinen Aussagen nach hätte man nicht mit einer nachträglichen Strafe gegen Verstappen gerechnet, sondern viel mehr eine Diskussion anstoßen wollen. RBR-Teamchef Christian Horner bewertet die Mitteilung der Kommissare als "richtige Entscheidung."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..