WM-Quali-Erfolge für Argentinien und Brasilien

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Während in Europa die Qualifikationsspiele für die Wüsten-WM in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) erst am 25. März 2021 starten, sind andere Kontinente bereits mitten in der Quali-Mühle.

In Südamerika ist in in der Nacht auf heute Mittwoch der vierte Spieltag der Ausscheidung beendet worden. Die ersten vier Teams der Quali fahren zur WM-Endrunde, der Fünfte spielt in einem Playoff um die Teilnahme in Katar.

Tabellenführer Brasilien feiert einen 2:0-Erfolg in Uruguay. Arthur (33.) nach Vorarbeit von Gabriel Jesus und Richarlison (45.) erzielen in Montevideo die Treffer für die Gäste aus Brasilien. Bei Uruguay sieht Edinson Cavani in der 71. Minute nach einem Foulspiel die Rote Karte. Die Gastgeber mussten zudem von Beginn weg auf ihren Stürmerstar Luis Suarez verzichten. Der Profi von Atletico Madrid war am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Peru nach Heim-Niederlage gegen Messi und Co. weiter sieglos

Die "Selecao" lacht nach vier Spielen mit dem Punktemaximum von 12 Zählern von der Tabellenspitze, Argentinien (10 Punkte) folgt zwei Zähler dahinter auf Platz zwei und ist nach dem 2:0-Sieg in Peru (im Bild Messi) ebenfalls noch ohne Niederlage. In der Hauptstadt Lima sorgen Nicolas Gonzalez (17.) und Lautaro Martinez (28.) mit ihren Toren früh für die Entscheidung zugunsten der Argentinier. Peru wartet damit auch nach dem vierten Quali-Spiel weiter auf den ersten Sieg.

Weiter ungeschlagen nach Spieltag vier ist neben Brasilien und Argentinien auch Paraguay, das im Heimspiel gegen Schlusslicht Bolivien mit dem 2:2 aber bereits das dritte Unentschieden notiert.

Ecuador überrascht mit 6:1, Venezuela bezwingt Chile

Tabellen-Dritter in der Südamerika-Quali ist Ecuador (9 Punkte) nach dem 6:1 gegen Kolumbien. Venezuela überrascht mit dem 2:1-Heimsieg gegen Chile und jubelt über die ersten drei Punkte in der laufenden Qualifikation.

Die WM-Quali wird am 25. März 2021 unter anderem mit dem Kracher Argentinien gegen Uruguay sowie dem Duell des Spitzenreiters Brasilien gegen Kolumbien fortgesetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at

DFB-Coach Löw nach 0:6-Debakel gegen Spanien: "Alles schlecht"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare