Duell um EURO 2024 zeichnet sich ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Verbände von Dänemark und Schweden teilen mit, dass es keine skandinavische Bewerbung (Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland) um die EURO 2024 geben wird.

Damit zeichnet sich ein Zweikampf um die Austragung der Endrunde in sieben Jahren ab. Neben Deutschland hat sich bislang nur die Türkei offiziell um die EM beworben.

Bis zum 3. April haben Verbände noch Zeit, um sich bei der UEFA zu melden. Im September 2018 erfolgt schließlich die Vergabe.

Vor allem die geringe Zuschauerkapazität der Spielstätten in den Nordländern gilt als Schwachpunkt einer Bewerbung. Zudem würde die UEFA maximal zwei fixe Startplätze für Ausrichterländer bereitstellen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Merkur Arena: Sturm-Boss drängt auf zweite Umbauhpase

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare