Starten ÖFB-Amateurligen erst 2021?

Starten ÖFB-Amateurligen erst 2021?
 

Aufgrund der Corona-Krise steht neben dem Profi-Fußball auch das österreichische Unterhaus still.

An eine Saison-Fortsetzung im Frühjahr bzw. Frühsommer ist derzeit nicht zu denken. Die Verbände und Ligen arbeiten daher intensiv an möglichen Alternativszenarien.

Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, existiert ein "Geheimpapier" seitens des ÖFB, in dem es um einen Fahrplan für die Amateurligen geht. Demnach sollen im Jahr 2020 keine Spiele mehr stattfinden, sondern erst wieder im Frühjahr 2021. Dabei soll die Meisterschaft mit den Tabellenständen der vergangenen Herbstsaison fortgeführt werden.

ÖFB-Generalsekretär Thomas Hollerer dementiert gegenüber "90minuten.at" jedoch diese Idee: "Es gibt kein Geheimpapier und das angesprochene Szenario hat für uns überhaupt keine Relevanz, weil das bedeuten würde, dass wir ein Jahr kein Fußballspiel sehen würden."

Hollerer betont zudem, dass alle möglichen Varianten durchgedacht würden, aber die Frage, wann wieder Fußball gespielt werden kann, von den Gesundheitsexperten bzw. von den Entscheidungen der Regierung abhänge. "Wir hoffen alle, dass die Eindämmung des Virus bestmöglich gelingt und in absehbarer Zeit das öffentliche Leben und der Sport stufenweise wieder stattfinden können", so Hollerer abschließend.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..