Erster U19-EM-Titelgewinn für England

Aufmacherbild Foto: © getty
 

England sichert sich bei der U19-Europameisterschaft im georgischen Tiflis erstmals den Titel in dieser Altersklasse.

Die Nachwuchskicker von der Insel zwingen ihre Altersgenossen aus Portugal in einem knappen Finale mit 2:1 in die Knie. Sulimans Führung in der 50. Minute egalisiert Sterling nur sechs Minuten später durch ein Eigentor.

Für die Entscheidung sorgt schließlich Nmecha (68.), der die Kugel nach einem schönen Querpass nur mehr ins leere Tor einschieben muss.

Das "Mutterland des Fußballs" kann nach zwei erfolglosen Final-Versuchen - 2005 gegen Frankreich (1:3), 2009 gegen Ukraine (0:2) - damit einen schwarzen Fleck in seiner Verbandshistorie ausmerzen.

Für Portugal gibt es hingegen nach dem 0:2 gegen Italien 2003 und dem 0:1 gegen Deutschland 2014 auch im dritten Versuch nichts zu holen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Hasenhüttl statistisch zweitbester Trainer der Bundesliga

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare