Herzog holt Martin Stranzl ins Nationalteam

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Andreas Herzog holt den nächsten Österreicher ins israelische Nationalteam!

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, wird Martin Stranzl zukünftig als Individualtrainer für die Defensive und als Analyst im Verband arbeiten.

Damit ist er nach Sportdirektor Willi Ruttensteiner, Tormanntrainer Klaus Lindenberger, Mentaltrainer Markus Rogan und Cheftrainer Andreas Herzog der fünfte Österreicher in der Nationalmannschaft.

Ab Dienstag steigt Stranzl, der seine Profi-Karriere 2016 beim deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach beendete, ins Training ein - rechtzeitig vor dem wichtigen EM-Play-off gegen Schottland (26.03.).

Ruttensteiner: Wollten Stranzl schon "länger an Bord holen"

Ruttensteiner freut sich über seine Neuverpflichtung: "Wir haben schon länger versucht, Martin Stranzl an Bord zu holen und ich freue mich sehr, dass es jetzt gelungen ist, einen Mann mit seiner internationalen Erfahrung für Israel zu gewinnen."

Herzog und Stranzl haben bereits als Trainer und Spieler in der U21 zusammengearbeitet sowie im A-Team. Die gute Zusammenarbeit soll nun in Israel fortgesetzt werden: "Er wird nicht nur unseren Abwehrspielern mit wertvollen Tipps helfen, sondern auch die Defensive der Schotten und möglicher weiterer Gegner analysieren. Andi Herzog hat sich immer sehr gut mit Stranzl verstanden, daher verspreche ich mir viel von dieser Idee", sagt Ruttensteiner.

Textquelle: © LAOLA1.at

Mittelfinger: WSG-Torhüter Ferdinand Oswald fehlt gegen Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare