U21-Team: "Das war blamabel"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Das Ergebnis spricht eine eindeutige Sprache", analysiert Interimscoach Peter Schöttel im ORF-Interview. "Hinten kann man nicht so verteidigen, nach vorne sind wir immer wieder an dieser Menschenmauer zerschellt. Wir haben es über die Seiten in der zweiten Hälfte mehr versucht, es war immer wieder ein Bein zu finden. Wenn du daheim gegen Albanien 1:5 verlierst, dann geht das nicht."

Der 53-Jährige hatte sich auch aufgrund der Ausgangslage einen ganz anderen Spielverlauf erwartet. "Mit Blick auf die Tabelle war für uns klar, wenn wir gewinnen, dass wir fix Gruppenzweiter sind. Deswegen ist es umso unerklärlicher für mich. Wir waren hinten heute nicht bereit für dieses Spiel, haben es dem Gegner viel zu leicht gemacht. Unter dem Strich war es blamabel, ein blamables Ergebnis. Wir haben es ihnen viel zu leicht gemacht. Es ist schade, dass wir so eine Riesenchance ausgelassen haben."

Kevin Danso habe ihm auch schon für die England-Partie abgesagt, in der es selbstverständlich kaum einfacher wird. "Wir wissen, was am Dienstag auf uns zukommt. Wir werden uns sicher anders präsentieren", meinte Schöttel.

Textquelle: © LAOLA1.at

EM-Quali: Debakel für ÖFB-U21-Nationalteam gegen Albanien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare