EM-Quali: U21-Team feiert zweiten Sieg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U21-Auswahl fährt im dritten Spiel der EM-Qualifikation den zweiten Sieg ein.

Die Mannschaft von Trainer Werner Gregoritsch feiert auswärts in Armenien einen 5:0-Kantersieg. Die ÖFB-Youngsters drehen dabei erst nach der Pause auf: Marko Kvasina eröffnet den Torreigen in Minute 49, danach erzielt Xaver Schlager einen Doppelpack (60., 75.). Der eingewechselte Arnel Jakupovic stellt auf 4:0 (78.), ehe abermals Kvasina den Schlusspunkt setzt (81.).

In der Tabelle liegt das ÖFB-Team mit sechs Punkten hinter Serbien (3 Spiele/9 Punkte), Russland (4/7) und Armenien (5/7) auf Rang vier. Dahinter folgen Gibraltar (6/3) und Mazedonien (3/3).

Der Gruppensieger ist fix für die Endrunde 2019 in Italien/San Marino qualifiziert, die besten vier Zweiten der neun Gruppen spielen im Playoff.

Gregoritsch: "Dann haben sie richtig Gas gegeben"

"Die erste Halbzeit war etwas verhalten. Wir haben zwei, drei hundertprozentige Torchancen nicht verwertet. Das haben wir in der Pause angesprochen. Dann haben die Spieler richtig Gas gegeben, allen voran Xaver Schlager und Marko Kvasina. Es war eine gute, mannschaftlich geschlossene Leistung", so Teamchef Gregoritsch, der durch Erkrankungen mit einigen personellen Schwierigkeiten konfrontiert war. "Das haben wir aber gut gelöst", sagt der 59-Jährige.

Armenien - Österreich 0:5 (0:0)

Tore: Kvasina (49., 81.), X. Schlager (60., 75.), Jakupovic (78.)

Aufstellung Österreich: A. Schlager - Gluhakovic, Ljubicic, Maresic, Friedl - Lovric, Laimer - Horvath (58. Prokop), X. Schlager (76. Jakupovic), Ullmann (70. Honsak) - Kvasina

Nächste ÖFB-Spiele: Österrreich - Serbien (10. November, Südstadt), Mazedonien - Österreich (14. November, Skopje)

Textquelle: © LAOLA1.at

Spruch des Jahres: Stöger verpasst Titelverteidigung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare