ÖFB-U17 verliert gegen England

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die ÖFB-U17 verliert im letzten Spiel der ersten EM-Quali-Phase in Rumänien gegen England mit 2:3.

Thierno Ballo (das 14-jährige Talent im Portrait!) bringt das Team von Coach Hermann Stadler in der 28. Minute in Führung, danach drehen die favorisierten Engländer durch Treffer von Lewis Gibson (39.), Daniel Loader (44.) und Rhian Brewster (65./Elfer) die Partie.

In der 78. Minute darf Viktoria-Köln-Legionär Ballo nach einem Foul-Elfmeter über seinen zweiten Treffer jubeln.

Sowohl die ÖFB-Talente, als auch die Engländer sind bereits vor der Begegnung als Aufsteiger in die Eliterunde der Quali festgestanden.

England gewinnt die Gruppe ungeschlagen (9 Punkte) vor Österreich (6 Punkte), Aserbaidschan (3 Punkte) und Gastgeber Rumänien (0 Punkte). Im Frühjahr geht die Quali für die Europameisterschaft 2017 in Kroatien in ihre zweite und letzte Phase.

Österreich-England 1:3 (1:1)

Tore: Ballo (28., 78./Elfer) bzw. Gibson (39.), Loader (44.), Brewster (65./Elfer)

Österreich: Antosch; Sulzbacher (57., Buchta), Markl, Klarer, Leskosek; Aganovic, Demaku (41., Gobara), Schuster, Wunsch; Ballo, Krienzer (68., Muhr).

Ein Blitztor der ÖFB-U19:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare