ÖFB-Frauen verlieren im Elfmeterschießen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zum Abschluss des Cyprus Cups unterliegt das ÖFB-Frauen-Nationalteam dem EM-Teilnehmer Belgien mit 3:4 nach Elfmeterschießen.

Mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit gehen die Belgierinnen durch einen Schuss von Tessa Wullaert in Führung. Zwölf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kann Verena Aschauer nach Vorarbeit von Barbara Dunst und Nicole Billa ausgleichen.

Trotz Unterzahl (Gelb-Rot: Sophie Maierhofer/90.+3) kommen die ÖFB-Frauen ins Elfmeterschießen. Dort hält Manuela Zinsberger zwei Strafstöße, doch Sarah Puntigam, Viktoria Pinther und Billa scheitern.

Erster Sponsor nur für Frauen-Team

Damit beendet Österreich das Vorbereitungsturnier für die EURO im Juli auf Platz acht. Auf dem Weg in die Niederlande hat der ÖFB mit Admiral Sportwetten den ersten offiziellen Partner explizit für das Frauen-Nationalteam präsentiert. Die Partnerschaft startet ab sofort und läuft zumindest bis Ende 2019.

"Ich freue mich sehr, dass erstmals in der ÖFB-Geschichte ein Sponsor für das Frauen-Nationalteam an Bord geholt werden konnte. Das ist ein deutliches Zeichen für den zukünftigen Weg. Das Frauen-Nationalteam hat sich das durch die starken Leistungen der letzten Jahre mehr als verdient. Und das Potential ist noch lange nicht ausgereizt. Ich bin überzeugt, dass wir in den kommenden Jahren noch einiges für Österreichs Frauenfußball erwarten dürfen", sagt ÖFB-Präsident Leo Windtner

Spiel um Platz 7
Österreich - Belgien 1:1 (0:0), 2:3 im Elfmeterschießen

Larnaka, Tore: Aschauer (78.) bzw. Wullaert (64.). Gelb-Rote Karte: Maierhofer (Österreich/93.)

Österreich: Zinsberger - Naschenweng, Wenninger (62. Schiechtl), Georgieva (46. Kirchberger), Maierhofer - Dunst (82. Enzinger), Puntigam, Eder (46. Zadrazil) - Aschauer, Burger (46. Billa), Prohaska (58. Pinther)

Textquelle: © LAOLA1.at

Maierhofer wirft Rapid-Kickern fehlende Mentalität vor

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare