Presse: "Herzog ist makellos sauber"

Aufmacherbild Foto:
 

Die Aussage von Israels Sportdirektor Willi Ruttensteiner über die Mentalität seines Teams bewahrheitet sich auch bei den Schlagzeilen nach dem heroischen 4:2-Sieg in der EM-Qualifikation gegen Österreich.

Der Ex-ÖFB-Sportchef meinte: "Bei positiven Dingen ist es der größte Sieg seit 20 Jahren, dann wird alles nach oben geschraubt. Auf der anderen Seite, wenn es nicht so läuft, kriegt man es knüppeldick und die Kritik ist wahnsinnig groß - das haben wir auch schon erlebt."

Diesmal hat sich Israels Nationalteam die Lobeshymnen redlich verdient. Allen voran wird Teamchef Andreas Herzog gefeiert. "Andreas Herzog hat alles richtig gemacht", meint etwa "Yisrael Hayom" und beschreibt den Wiener nun als "makellos sauber", da anfangs bei seiner Bestellung schon Skepsis herrschte, nachdem er Israel 2001 mit seinem Last-Minute-Freistoß-Tor aus der WM-Qualifikation gekickt hat.

"Yediot Aharonot" titelt: "Der süße Sieg von Herzog über die Österreicher, die ihn nicht als Teamchef wollten."

Die israelischen Pressestimmen im Überblick:

"Yisrael Hayom": "Zahavi! Das überragende 4:2 von Israel gegen Österreich hat mit Arnautovic' frühem Tor schlecht begonnen, aber dann kam Zahavi. Bis zuletzt war Coach Andi Herzog nervös. Immer wieder drehte er sich zum Publikum und forderte es auf, das Team anzufeuern. Andi Herzog hat alles richtig gemacht. Israel kann jetzt mit der Wahl von Herzog zum israelischen Teamchef zu 100 Prozent versöhnt sein - er ist makellos sauber!"

"Yediot Aharonot": "Der König von Israel (Eran Zahavi/Anm.). Die gigantische Show von Zahavi - und der süße Sieg von Herzog über die Österreicher, die ihn nicht als Teamchef wollten. Herzog hatte etwas zu beweisen: Gestern spielte sein Team gegen den Trainer, der ihm zuletzt als Teamchef vorgezogen wurde - den Deutschen Franco Foda. Und er schaffte einen Knockout. Viele von Herzogs Entscheidungen haben sich als richtig erwiesen. Es war ein Sieg von Charakter, Entschlossenheit und Effizienz."

"Ma'ariv": "Einmal in 20 Jahren. Zwei Jahrzehnte nach dem 5:0-Sieg gegen Österreich zeigten die Blau-Weißen gestern eine heroische Leistung, als sie eine drohende Niederlage zum Sieg machten."

"Haaretz": "Mit drei Toren sorgte Zahavi für eine unvergessliche Leistung!"

"Jerusalem Post" (online): "Zahavi-Hattrick bringt Israel an Österreich vorbei. Israel-Stürmer Eran Zahavi hat sich der Situation am Sonntagabend im Sammy-Ofer-Stadion in Haifa mehr als gewachsen präsentiert. Mit einem Hattrick führte er die Blau-Weißen in einem unterhaltsamen EM-2020-Qualifikationsspiel zu einem 4:2-Sieg gegen die Gäste aus Österreich. Nach der Pause dominierte Israel den Ballbesitz. Das Ergebnis brachte dem blau-weißen Trainer Andreas Herzog einen Sieg über sein Heimatland und Israel den ersten Sieg gegen Österreich seit 1999."



Die besten Bilder der EM-Qualifikation:

Bild 1 von 11 | © GEPA

Israel - Österreich 4:2

Bild 2 von 11 | © GEPA
Bild 3 von 11 | © GEPA
Bild 4 von 11 | © GEPA
Bild 5 von 11 | © GEPA
Bild 6 von 11 | © GEPA
Bild 7 von 11 | © GEPA
Bild 8 von 11 | © GEPA
Bild 9 von 11 | © GEPA
Bild 10 von 11 | © GEPA
Bild 11 von 11 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Das "Hollywood-Märchen" des Andreas Herzog

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare