Pepi Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingepennt?

Aufmacherbild Foto:
 

Der Abschluss der UEFA Nations League zwischen Nordirland und Österreich (1:2) war wahrlich kein Fußball-Leckerbissen.

ÖFB-Tormanntrainer Josef "Pepi" Schicklgruber konnte mit der Partie im Windsor Park zu Belfast offensichtlich besonders wenig anfangen.

In Minute 85 zeigen die TV-Bilder einen angespannt auf und ab gehenden ÖFB-Teamchef Franco Foda, während Schicklgruber hinter ihm offenbar ein kleines Schläfchen abhält.

Beim Siegtor von Valentino Lazaro in der Nachspielzeit war der 51-Jährige wieder putzmunter und jubelte mit einem Luftsprung.

Die kuriose Szene im Video:

Schicklgruber selbst bestreitet gegenüber der "Kleinen Zeitung", eingenickt zu sein: "Jeder, der schon einmal auf der Trainerbank gesessen ist, weiß, dass so etwas unmöglich ist. Noch dazu bei einem Spiel der Nationalmannschaft."


Textquelle: © LAOLA1.at

Ivanschitz hat Wechsel von Rapid zu Salzburg unterschätzt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare