ÖFB-Team: "Leckerbissen" Brasilien wird konkreter

ÖFB-Team: Foto: © GEPA
 

Ein freundschaftliches Kräftemessen mit Brasilien wird für das Nationalteam konkreter.

ÖFB-Präsident Leo Windtner will dem Vertragsabschluss nicht vorgreifen, nennt daher keinen Namen, bestätigt jedoch: "Es ist bekannt, dass wir mit einem Hochkaräter in Verhandlungen stehen und in den kommenden Tagen wahrscheinlich ins Finale kommen. Es soll ein echter Leckerbissen für unsere Fans werden."

Geplant ist das Spiel am 10. Juni und anders als die weiteren Heimspiele in diesem Frühjahr gegen Slowenien, Russland und Deutschland soll es in Wien über die Bühne gehen.

Windtner: "Wir sind in Gesprächen mit der Stadt Wien und haben eines gemeinsam fixiert: Falls wir diesen Hochkaräter unter Vertrag bekommen, wird das Spiel zu den ursprünglichen Konditionen in Wien im Ernst-Happel-Stadion ausgetragen."

Zuletzt entschied sich der ÖFB dazu, vermehrt in die Bundesländer auszuweichen, weil die Stadt Wien die Miete für die Nutzung des Happel-Stadions nach oben geschraubt hat.

Hohe Priorität für Nationalstadion

In Sachen Nationalstadion setzt Windtner auf Rückenwind durch den neuen Sportminister Heinz-Christian Strache.

"Das Thema Nationalstadion wird bei uns auf der Agenda prioritär bleiben", verspricht der Oberösterreicher, der auch hofft, dass die Stadt Wien dem Projekt nach dem Bürgermeister-Wechsel zu Michael Ludwig positiv gegenübersteht.

"Es wäre gut, wenn wir auf politischer Ebene einen nationalen Schulterschluss und eine positive Haltung zum Nationalstadion zusammenbringen würden", betont der ÖFB-Boss.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..